Anstehende Messen:


Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 14:00 Uhr

Gerne auch nach telefonischer Vereinbarung.



Kontakt:
Mobil:
+43 (0)664 / 25 35 694
E-Mail:
office@kunsthandel-seitz.at

Bischofstraße 3
4020 Linz

Dunzendorfer, Albrecht

(Oberneukirchen 1907 - 1980 Oberneukirchen)

Albrecht Dunzendorfer wurde als zweites von fünf Kindern des Bürgermeisters Leopold Dunzendorfer von Oberneukirchen geboren. Ab 1926 unterrichtete er als Lehrer in Hellmonsödt. Von 1931 bis 1935 studierte er bei Wilhelm Dachauer und Carl Fahringer an der Kunstakademie in Wien, kehrte dann in den Schuldienst zurück und verfasste zahlreiche fotojournalistische und heimatkundliche Arbeiten.
Nach dem Anschluss Österreichs übertrug man Dunzendorfer den Gesamtentwurf und die Bildgestaltung des Heimatbuches Oberdonau, die Heimat des Führers. von Robert Lenk. Von 1940 bis 1944 war er Soldat und bis 1946 in Kriegsgefangenschaft in England, wo er das Altarbild der Barackenkapelle von Camp 37 gestaltete.
Nach seiner Rückkehr widmete er sich seiner künstlerischen Laufbahn, die es ihm ermöglichte, ein Haus mit Werkstätte zu schaffen. 1955 war er Gründungsmitglied der Mühlviertler Künstlergilde. 1958 errichtete er die Hellmondwarte und 1971 eine 200 m² große Ausstellungshalle, die auch überregionale Bekanntheit genoss und es ihm ermöglichte, seine Werke unabhängig vom institutionellen Kunstbetrieb zu zeigen. Bilder Dunzendorfers befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen.
Foto Heuernte